Himmel – Erde – Mensch

Stilles Qigong im Stehen

Die Dreiheit ‚Himmel – Erde – Mensch‘ stellt eine Grundidee der daoistischen Philosophie dar.

Die Übung Himmel – Erde – Mensch wird sowohl als Stilles Qigong im Stehen oder Sitzen geübt als auch als bewegte Form. Die Übung ist einfach zu erlernen und gut für den Einstieg ins Qigong geeignet.

In drei Standpositionen tauchen wir ein ins ‘Wuji‘ - die Leere, das Nicht-Tun. Der Blick geht nach innen, das Herz wird ruhig, den Atem betrachtend erleben wir den Augenblick.
Die drei Standpositionen symbolisieren in ihrer Armhaltung die drei Qualitäten Himmel, Erde und Mensch.

Standposition Himmel:

Wir verbinden uns mit dem Qi des Himmels (Sonne, Mond und Sterne) erleben die unendliche Weite, das Schöpferische, lassen uns füllen mit Yang-Kraft.

Standposition Erde:

Wir verbinden uns mit dem Qi der Erde, erleben die Geborgenheit, das Getragen-Sein, lassen uns füllen mit Yin-Kraft.

Standposition Mensch:

Im Menschen berühren sich Himmel und Erde, wir erleben Frieden, Fülle, Eins-Sein

Himmel-Erde-Mensch ist eine dreiteilige Übung aus dem Stillen Qigong im Stehen

Himmel – Erde – Mensch in Bewegung

In 10 Bewegungsschritten, die sich unentwegt wiederholen, durchwandern wir in der bewegten Form fließend vor- und zurückgewichtend die Dreiheit Himmel – Erde – Mensch.

Die 10 Bewegungsschritte

1. Der Himmel
2. öffnet sich über mir

3. Die Erde
4. trägt mich

5. Die Welt

6. entfaltet sich vor mir
7. und ich nehme Erfahrungen aus der Welt in mein Herz hinein.
8. Ich verbinde mich mit Himmel und Erde,
9. bringe die Kraft von Himmel und Erde zu meinem Herzen
10. und kehre zurück zu einem Neubeginn.


Zu den wöchentlichen Qigong-Kursen.