Die 8 Brokate  –  Das Baduan Jin

Im regelmäßigen Üben der 8 Brokate überlässt sich mein Körper dem ‚Bewegt werden‘ und erfährt sanfte Dehnungen durch alle Meridiane.
Mein Geist beruhigt sich, während er jedem Augenblick des Geschehens lauschend folgt.
Mein aktueller Gemütszustand findet im Üben mehr und mehr in Harmonie.

Eine der einfacheren Qigong-Übungen

Die 8 Brokate ist eine der ältesten daoistischen Qigong Übungen, die zu uns in den Westen kam. Die Einfachheit der Bewegungsabfolge ermöglicht es jeder und jedem, sie ohne Vorkenntnisse zu lernen und im Üben immer mehr zu vertiefen.
Ein Brokat ist eine Kostbarkeit, ein edler Stoff, der fein gewebt mit Gold- oder Silberfäden durchwirkt ist.
So sind die 8 Brokate ein wertvolles Geschenk für Körper, Geist und Seele. Sie stärken in uns die 8 Urqualitäten, die in dem über 2500 Jahre alten Weisheitsbuch der Wandlungen, dem I Ging, als die 8 Trigramme dargestellt werden.



Der 1. Brokat „Zwei Hände dehnen zum Himmel“

ist dem Trigramm Himmel  zugeordnet und nährt das Schöpferische.
Die Übung reguliert den Dreifachen Erwärmer, hilft, die allgemeine Müdigkeit zu vertreiben und verbessert die Blutzirkulation in den Gliedmaßen.

Der 2. Brokat „Den Bogen spannen und auf die Wildgans zielen“

ist dem Trigramm Berg zugeordnet und nährt das Stillhalten.
Die Übung harmonisiert den Leber- und Gallenblasenmeridian, stärkt die Beine und damit die Basis. Sie dehnt die Bänder, übt die Zentrierung in der Mitte, sowie das lotgerechte Ausrichten der Wirbelsäule.

Der 3. Brokat „Himmel und Erde stützen“

ist dem Trigramm Erde zugeordnet und nährt das Annehmen.
Die Übung stärkt Milz- und Magenmeridian, regt den Energiefluss in den Armen und in den Seiten des Brustkorbs an und unterstützt die Verdauung.

Der 4. Brokat „Nach hinten schauen um die 6 Beschwerden und die 7 Übel zu bannen“

ist dem Trigramm See  zugeordnet und nährt das Heitere.
Die Übung stärkt die Nerven, die Atmungsorgane und die Augenenergie, sie aktiviert die Yangmeridiane und ist gut gegen Schulter/Nackenverspannungen.

Der 5. Brokat „Mit dem Kopf wackeln und dem Schwanz wedeln“

ist dem Trigramm Feuer  zugeordnet und nährt das Leuchtende.
Die Übung harmonisiert Herz und Kreislauf, sie entleert das Herzfeuer d.h. angestauter Ärger im Herzen löst sich auf. Sie regt die Blutzirkulation an, entspannt den Oberkörper und ist sehr gut gegen Sodbrennen.

Der 6. Brokat „Mit den Füßen wippen, um Krankheiten zu vertreiben“

ist dem Trigramm Wind  zugeordnet und nährt das Sanfte.
Die Übung stärkt die Gefäße, regt die Blutzirkulation in den Beinen an, ist gut gegen Krampfadern, gegen müde und schwere Beine, gegen Ödeme und stärkt den Gleichgewichtssinn.

Der 7. Brokat „Mit den Augen funkeln und den Fäusten schlagen“

ist dem Trigramm Donner  zugeordnet und nährt das Erregende.
Die Übung harmonisiert den Leber- und Gallenblasenfunktionskreises, stärkt die Augen, die Sehnen und Bänder; sie regt den Kreislauf an und entlädt bei Gereiztheit und Staugefühlen und bewirkt eine Senkung von zu hohem Blutdruck.

Der 8. Brokat „Die Füße berühren, um Taille und Nieren zu stärken“

ist dem Trigramm Wasser  zugeordnet und nährt das Tiefgründige.
Die Übung stärkt die Nierenenergie, dehnt den Blasenmeridian, stärkt das Knochenmark und die Beine und unterstützt das Ausscheiden von Schlackenstoffen durch die Nieren.



Ganzheitliche Wirkung

Die 8 Übungen wirken sich ganzheitlich auf alle Bereiche des Menschen aus und dienen sowohl der körperlichen als auch der seelischen und geistigen Gesundheit.
In der Regel üben wir alle 8 Brokate nacheinander in mehrfachen Wiederholungen.
Zur Unterstützung bestimmter Körperregionen oder zum Lindern bestimmter Beschwerden kannst Du auch einzelne Brokate herausgreifen und diese vermehrt üben. Du wirst selbst merken, welche Übung Dir besonders gut tut.
Der wichtigste Aspekt, um die Wirkungen der 8 Brokate zu erfahren, ist das regelmäßige Üben. Wie ein Muskel schnell erschlafft, wenn er nicht täglich benutzt wird, so zeigt auch das Qigong seine Wirkung, wenn es täglich geübt wird.

Der Nutzen im Einzelnen

Das Üben der 8 Brokate

  • stärkt Muskeln und Sehnen, insbesondere die Rücken- und Beinmuskulatur und erhöht die Geschmeidigkeit in Deinem Bewegungsapparat.
  • Die Körperhaltung verbessert sich nachhaltig, Knochenstruktur und Gelenke werden gestärkt.
  • Die Atmung vertieft sich mit der Zeit spürbar.
  • Das sanfte Dehnen durch Loslassen verbessert die Durchblutung in Organen und Gefäßen bis in die Gliedmaßen und löst Verspannungen z.B. im Schulter-Nackenbereich.
  • So kann die Energie (Qi) frei durch die Meridiane fließen, Körper und Geist werden ausgeglichen.
  • Das Immunsystem wird gestärkt.
  • Das Erleben von Entspannung und Ausgeglichenheit erleichtert den Umgang mit Stress.

Zu den wöchentlichen Qigong-Kursen